TESYSTEM-LUFTBILDER. Behind the scenes

EU-weite Vorschriften die Sicherheit von Drohnen

Bei starkem Wind oder Regen ist das Aufsteigen nicht mehr sicher und das Ergebnis des Motivs oft nicht mehr zufriedenstellend. Wind, Regen oder auch besonders heftiger geomagnetischer Sturm. Diese Erscheinung wird durch die Sonne ausgelöst. Der geomagnetische Sturm kann den Einsatz und den Flug gefährden, einschränken oder ihn unmöglich machen. Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle. Soweit rechtlich und technisch möglich, richten wir uns natürlich gerne nach Ihren Wünschen.

Manche Menschen können den Regen spüren.

Andere werden nur nass.

Sonnesturm: Der unsichtbare Drohnen-Feind

Ein solcher Sturm wird von der Sonne ausgelöst. Hier können Sonnenwinde, die durch Sonneneruptionen oder koronale Masseauswürfe entstanden sind, in Richtung Erde reisen. Diese treffen dann im Form elektrisch geladenen Teilchen auf die die sogenannte Magnetosphäre der Erde. Das führt zu einer Abschwächung des Erdmagnetfeldes.

Dabei gibt es zwei elementare Auswirkungen auf das GPS-System:

Erstens: Die Schockwelle kann die obere Erdatmosphäre stark erwärmen und temporär Verformen. Dadurch kann es zu Bahnänderungen oder der Veränderung von Laufzeiten von Satelliten kommen. So sind auch GPS-Satelliten betroffen und die Genauigkeit der GPS-Positionierung kann beeinträchtigt werden. Sonnenwinde können einen Magnetkompass stören und dazu bringen, eine falsche Himmelsrichtung als Norden auszuweisen oder überhaupt keine Richtung zu finden. Die meisten Drohnen sind jedoch mit einem GPS-System ausgestattet. Dennoch können auch GPS-Systeme von Sonnenwinden beeinflusst werden. Ein Wert unter 4 ist der sogenannte „grüne Bereich“. Flüge mittels Multicopter sind ohne Störungen möglich. Ein Wert von 4 ist kritisch und kann schon Einfluss auf die Steuerung einer Drohne haben.

Sonnenwinde können einen Magnetkompass stören und dazu bringen, eine falsche Himmelsrichtung als Norden auszuweisen oder überhaupt keine Richtung zu finden. Die meisten Drohnen sind jedoch mit einem GPS-System ausgestattet. Dennoch können auch GPS-Systeme von Sonnenwinden beeinflusst werden. Ein Wert unter 4 ist der sogenannte „grüne Bereich“. Flüge mittels Multicopter sind ohne Störungen möglich. Ein Wert von 4 ist kritisch und kann schon Einfluss auf die Steuerung einer Drohne haben. Die Kraft der Sonne ist der wichtigste Energiespender für uns Menschen, doch gleichzeitig auch eine unberechenbare Urgewalt. KP-INDEX anzeigen

Drone Detection Day informiert über Erkennung und Abwehr Magenta Schutzschild der Öffentlichkeit vorgestellt DFS und Telekom fordern Registrierungspflicht für Drohnen. Quelle und weitere Informationen Tesystem DE

Ob Technikfreak oder Paparazzo: Vor allem kleine Quadrokopter bekommen immer mehr Fans – doch leider haben auch Kriminelle die kleinen Flugobjekte längst für sich entdeckt. Der Filmbeitrag beschreibt den Drohnenschutzschild der Deutschen Telekom, mit dem sich Unternehmen und Behörden vor den fliegenden Spionen schützen können. Mehr erfahren

EINE GUTE STRATEGIE ERKENNT MAN AN IHRER UMSETZUNGSFÄHIGKEIT

Menü